Infos zu Q:


QUELLEN BAD GRIESBACHS

Gesund sein, fit bleiben und Spaß dabei haben, da ist das wohltuende Wasser aus Bad Griesbachs Heilquellen gerade richtig. Die heilende Kraft des Wassers wirkt für einen gesunden Körper, stärkt Knochen und Gelenke und fördert die Beweglichkeit. Die Behandlung mit dem Bad Griesbacher Thermal-Mineral-Wasser hat sich bei einer Vielzahl von Erkrankungen bewährt. Dies wird auch von ärztlichen Beobachtungen belegt. Die in Krankenblättern niedergelegten ärztlichen Beobachtungen sind - nach computergerechter Transkription - mit modernen Rechenverfahren ausgewertet worden. Zudem erfolgten Längsschnittuntersuchungen zur Gelenk- und Wirbelsäulenmobilität bei Kranken mit Einschränkung der Beweglichkeit.

Bei Bad Griesbachs Thermalwasser handelt es sich um drei natürliche, fluoridhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Quellen.

Sie kommen mit Temperaturen von 30°, 38° und 60° Celsius aus bis zu 1.522 Meter Tiefe. Damit werden alle Arten von Rheuma, Verdauungs- und Stoffwechselprobleme sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt.

Das Wasser ist auch anerkannt als Trinkkur bei Knochenentkalkung (Osteoporose) und Altersatrophie des Knochenskeletts.

Heilwasseranalysen der Bad Griesbacher Quellen

Heilanzeigen des Bad Griesbacher Thermal-Mineral-Wassers